Zuletzt verkostet_Riffel_Riesling
Potsdam

Weingut Riffel: Rieslingsekt – dreimal anders, eine Handschrift!

Rieslingsekt – dreimal anders, eine Handschrift! Unglaublich spannend, wie Riesling ein wahrer Schaumweinkünstler sein kann. Das Weingut Riffel aus Bingen, Spezialist in dieser Sache. Drei Prickler habe ich nebeneinander verkostet!

Riesling ist eine Rebsorte, die sowohl den Terroirgedanken, also die Besonderheit einer Einzellage sowie das Säure-Fruchtspiel sehr gut auszudrücken vermag. Ebenso versteht sie es, wunderbare Weine jeglicher Süßekategorie zu produzieren. Kein Wunder, dass er mit über 24 000 Hektar, das sind 40 % des weltweiten Anbaus, Platz 1 in Deutschland belegt. Dennoch hängt es von der Qualität im Weinberg und dem minimalistischen Eingreifen/Geschick des Winzers ab, das Bestmögliche der Weintraube zu entlocken. Mich beschäftigt die Frage, inwieweit beeinflussen Lage und Ausbau den Wein? Bedeutet mehr Restsüße automatisch schlechter Winzersekt?

Rieslingsekt – dreimal anders

Es ist nicht zu übersehen, dass das Weingut Riffel viel Potenzial in Riesling sieht. So sind Carolin und Erik davon auch im Sektbereich überzeugt. Der Zero Dosage stammt aus der Spitzenlage Scharlachberg, einer der wenigen Steillagen in Rheinhessen und ist auf urzeitlichem Quarzit gewachsen. Eigentlich ist der Weinberg eine Große Lage für Stillweine mit expressivem Ausdruck. Da beim Sekt die spätere Frische notwendig ist, muss sowohl die Säure als auch die phenolischen Reife präsent bleiben. Von daher werden die Parzellen, Partien mit knackiger Säure und Mineralik, aber nicht zu hohen Öchslegraden aus dem Weinberg bevorzugt. Neben dem Ausbau in Edelstahltanks wird ein Teil des Grundweines im Barrique vergoren. Das Holz verleiht dem Sekt mehr Druck, Präsenz sowie Länge am Gaumen, allerdings sind intensive Holzaromen unerwünscht. 

RIFFEL_luftaufnahme_scharlachberg_c_Nils_Weiler.

Der zweite Schaumwein, der Riesling Brut stammt von einer ganz anderen Bodenart, in diesem Falle Tonmergel. Dieser bringt Struktur und verfeinert den Säure-Eindruck am Gaumen. Der Brut ist Primärfruchtiger Vertreter und wird zum Erhalt dieser vollständig im Edelstahltank ausgebaut. Ebenso spannend wird es beim letzten Riesling, dem Demi-sec. Diese Trauben wachsen auf Weinbergen des Binger Rochusberg mit Quarzitanteilen. An dieser Stelle muss ich hervorheben, dass es mutig ist, in dieser Kategorie einen Sekt auf den Markt zu bringen. Ist sie doch leider von billigen und gesüßten Schaumweinen geprägt, die wenig Freude bereiten. Deshalb Chapeau an das Weingut, denn hier zeigt sich ungeschminkt die Qualität der Weintrauben und wie gekonnt Süße mit Frische, Perlen und animierenden Säure verbunden sind. Diese Prickler sind eine wunderbare Alternative für Weinfreunde, die restsüße Kabinett oder Spätlese mögen.

Riesling Zero Dosage

Von besten Rebstöcken der Scharlachlage kommend, mit geringem Ertrag von Hand gelesen, präsentiert sich die neue Abfüllung (NV) mit feinem Goldtönen im Glas. Duftender Honig, Steinobst, Heu und Kreide umspielen die Nase. Kräftiger, dichter Körper, feine Cremigkeit und mit mineralischem Biss am Gaumen. Ein Brut Nature, der zwar präsent und präzise, aber in keiner Weise harsch wirkt. Tolle Struktur und Eleganz, ein hervorragend harmonischer und komplexer Lagensekt. Jetzt trinken kann aber noch gelagert werden. (1,4 g/l Restzucker – 7,8 g/l Säure – ab Hof: 25,- Euro)

Riesling Brut

Zu 100 % im Edelstahltank ausgebaut ist die Frische sowie die Fruchtigkeit prägnanter als beim Riesling Zero Dosage. Feine Perlen steigen im Glas empor, der Wein schimmert golden. Sehr klar ist der Sekt in seinem Ausdruck von frischen Aromen wie Zitrus-, Steinfrucht, Rote Johannisbeere und süßen Trauben. Straff und leicht am Gaumen wirkt er animierend und erfrischend. Harmonischer, dezent salzig-mineralischer Rieslingsekt mit Zest! (5,3 g/l Restzucker – 7,4 g/l Säure – ab Hof: 16,90 Euro)

Riesling Demi-sec

Kräftiges Gold und spritzige, aber feine Perlen präsentieren sich im Glas. Ausgewogenes Spiel von Mineralik, Roten Johannisbeeren, saftigem Weinbergpfirsich und Mirabellen. Die höhere Dosage ist sehr gut im dichten und intensiven Sekt eingebunden. Erfrischend wirkt die knackige Säure am Gaumen und im Finish, sodass die Süße angenehm und nicht dominant oder ermüdend schmeckt. Sicherlich ein hervorragender Begleiter nicht nur zu Törtchen und Desserts, sondern auch zu Coleslaw, Burger, BBQ mit fruchtigen Soßen, frisch-beerigen Sommersalaten sowie asiatischer Küche. (41,7 g/l Restzucker – 7,5 g/l Säure – ab Hof: 16,90 Euro)

Fois gras und Champagner

Rieslingsekt – dreimal anders mit Perfektion

Vorneweg, meiner Meinung nach drückt sich Terroir im Schaumwein aufgrund der intensiven zweiten Flaschengärung weniger deutlich aus als in Stillweinen. Vorausgesetzt, den Grundweinen wurde eine minimale Behandlung im Keller zuteil. Dennoch erkennt man sehr klar in den verkosteten Rieslingsekten, dass sie aus verschiedenen Lagen mit unterschiedlichen Bodenverhältnissen und Klimata stammen. Dabei hinterlässt auch die gewählte Ausbaubaumethode der ersten Gärung ihren geschmacklichen Footprint im späteren Sekt. Für mich zeigen der Rieslingsekt – dreimal anders einen elegant fruchtigen, präzisen Stil, stets mit einem feinen Hauch von Mineralien, den ich klar als Handschrift des Weingutes erkenne.

Kann ein Demi-sec auch auf höchstem Niveau mit Balance hergestellt werden? Meiner Meinung nach ja, allerdings erfordert dieser Weinstil eine hohe Qualität, um die Ausgewogenheit von Säure und Fruchtsüße zu erhalten. Leider gibt es nur wenige Weingüter, die in dieser Kategorie Qualität anbieten. Hier würde ich mich wünschen, dass es mehr werden, da sich diese Weine als unheimlich flexible Essensbegleiter erweisen. In Großbritannien hat man bereits ein Auge auf diese spannende Kategorie geworfen, so ist dem Weingut Nytimber mit Chérie Demi-sec ein Schäumer gelungen, der perfekt zeigt, wie ein restsüßer Riesling Kabinett mit Perlen verwöhnend frisch schmecken kann. Deshalb freut es mich, dass auch das Weingut Riffel in dieser Liga oben mitspielt. Ersetzen Sie beim nächsten Pastetentörtchen einfach Ihren Sauternes oder Beerenauslese durch einen prickelnden Demi-Sec!


CREDITS

Der Artikel wurde nicht vergütet oder in Auftrag gegeben und spiegelt meine persönliche Meinung wider. Der Sekt wurde als Probenmuster zur Verfügung gestellt. Weiterführende Links mit kommerziellem Inhalt werden mit einem * markiert.

Fotos: RIFFEL Luftaufnahme-Scharlachberg – Nils Weiler, Flaschenfotos: Media Weingut Riffel, Food – Canva Pro.

Alle Sekt können beim Weingut Riffel direkt bezogen werden.

Sekttourdeutschland – Weinregionen und ihre Winzer stellen sich vor!
VDP.SEKT.STATUT in Mainz präsentiert