Sektkellerei Reinecker Crémant – spannender Einsteiger (7/10)

Sektkellerei Reinecker Crémant Baden – auch die Reinecker Privat-Sektkellerei gehört zu den Pionieren der deutschen Sektszene und legt mit ihrem Einstiegssekt wieder einmal eine tolle Qualität vor!

Dieser Sekt macht Spass im Glas. Toller Einsteigersekt, gelungen, aromatisch, saftig und mit nussig, cremigen Finish. Was will man mehr?

Nicole Wolbers DipWSET #schaumweinblog

Bereits vor einem Jahr habe ich den vorletzten Jahrgang verkosten können und mit (7/10) bewertet. Nun habe ich den aktuellsten Verschnitt im Glas – wiederum ein Cuvée aus Chardonnay, Spätburgunder, Weißburgunder & Sauvignon Blanc. Auch dieses Mal begeister mich der Einsteigersekt und ich kann nur sagen, tolles Preis-Leistungsverhältnis. Übrigens ein Sekt aus meiner Sommer-Sekt Empfehlung – Guter Sekt muss nicht ein Vermögen kosten!

Wie schmeckt der Créman Baden der Sektkellerei Reinecker?

„Sehr aromatisch und mit einem komplexen Bukett. Wie ein Strauß von saftigen Äpfeln, Birnen, süßer Mango und Ananas. Kompletiert von einem frischen und animierenden Gaumengenuss. Süßes und salziges wechseln sich ab, frischer Brotteig und Nusszopf erzeugen einen feinen hefigen Geschmack. Sehr spannend!“

Unter anderem habe ich den Rosé Brut und Chardonnay Brut des Sekthauses für Euch verkostet!

FAKTEN

  • Baden, Crémant b.A, Privat-Sektkellerei Reinecker
  • Chardonnay, Spätburgunder, Weißburgunder & Sauvignon Blanc
  • Alkoholgehalt 12.5 %
  • Säure k.A
  • Restzuckergehalt k.A.

Hier geht es zum Reinecker Baden Crémant (12,- Euro)*


Quelle: Unsplash/Nicole Wolbers

Dieser Text wurde nicht in Auftrag gegeben oder vergütet, sondern spiegelt alleine meine Meinung wieder! Ausgehende Links (Affiliate), die kommerzielle Nutzen haben, werden mit einem * gekennzeichnet. Der Sekt wurde selbst gekauft!

Last Minute Guide – Fünf prickelnde Geschenke!
Feuerbach Steingässle Pinot Noir – Reinecker (8/10)