Ayl, Mosel

Auch nach 29 Jahren beeindruckend im Glas – Riesling Crémant 1991, Peter Lauer (9/10)

Ein weiterer „Zeit ist reif“ Sekt! Der Riesling Crémant 1991 zeigt viel Tiefgang und Komplexität. Ungewöhnliche Aromen wie Waldboden und Tannennadeln gesellen sich zu Süßholz und kandierten Zitronen. Noch schön frisch für das „hohe“ Alter und mit viel, viel nussigem Schmelz! Ein Sekt, der aufgrund des „weinigen“ Charakters ein Essensbegleiter sein sollte!

Nicole Wolbers DipWSET #schaumweinblog

Das Weingut Peter Lauer (Ayl, Mosel) besitzt eine lange Tradition in der Herstellung von Sekt. Die Spezialität des Hauses sind allerdings die Steillagen Riesling Crémants, die um das Potenzial noch zu steigern, sehr, sehr lange auf der Hefe liegen bleiben. Mein Crémant 1991 lag also sage und schreibe 27 Jahre auf der Hefe! Auf meiner Flasche lese ich, dass der Crémant im Juli 2020 degorgiert worden ist!

Wie schmeckt so etwas? Das habe ich mich auch gefragt!

Und ich kann Euch nur sagen – spannend, neu und beeindruckend. Klar kann man keinen überschäumenden und jung-fruchtigen Sekt erwarten, da die Blässchen mit der Zeit sich in den Wein integrieren. Trotz dieser langen Lagerzeit zeigt er eine wunderbar feine Perlage. Dazu kommt noch die ungewöhnliche Aromatik mit ihrer Vielfalt. Bemerkenswert auch, dass die für gereifte Riesling Kabinett, an deren Stilistik der Crémant etwas erinnert, so häufig vorzufindende Petrolnote nur sehr fein zum Ausdruck kommt. Zum Kabinettstil passt auch der recht geringe Alkoholgehalt von 10 %. Wunderbar trocken und mit guter Säure am Gaumen ist die natürliche Fruchtsüße sehr gut integriert!

Weingut Peter Lauer Riesling Crémant 1991 ©schampuslounge

Tipp: Diesen Sekt sollet Ihr nur zu einem guten Essen genießen. Er eignet sich aufgrund des Alters nicht als Aperitif, dafür fehlt die Spritzigkeit. Aber er hat so viel Kraft und Ausdruck, dass er ein schönes Wildgericht oder auch gut asiatische oder Fischgerichte begleiten kann.

Tipp: Vergleicht den Sekt in einer Sektflöte und einem größeren Rotweinglas! Wenn Ihr den Sekt etwas „atmen“ lasst, dann entfaltet er sein tolles Potenzial! Welches Glas passt für Euch besser?

Glas:
Feine, etwas zurückhaltende Perlage, kräftiges, dunkles Gold im Glas!

Nase:
Sehr komplex mit Tannennadeln, Waldboden, Lakritz sowie süsse Trauben, kandierte Zitrone und dezentes Petrolaroma

Gaumen:
Geschmeidig, trocken und fein am Gaumen. Leichte Perlage, dennoch kraftvoll am Gaumen. Aromen von kandierter Zitrone, feinem Gebäck sowie Quittenkompott. Dabei würzig und rauchig. Der Abgang elegant, lang, nussig und mit etwas Kabinettcharakter.

9 Punkte / Ausserordentlich Preis: 45,-

Weingut
Peter Lauer (Ayl), Riesling Crémant Reserve 1991 (75cl)

Anbaugebiet / Schaumweinart
Mosel, Deutschland / Sekt b. A.

Rebsorte(n)/Frucht
Riesling

Ausbau
Klassische Flaschengärung

Speiseempfehlung
Essensbegleiter für Wildgerichte, Lamm, Fisch und Asiatisches

Süssegrad
Brut

Alkoholgehalt / Säure / Restzucker
10 % / k.A. g/l / k.A. g/l

Dieser Text wurde nicht in Auftrag gegeben oder vergütet, sondern spiegelt alleine meine Meinung wieder! Ausgehende Links, die kommerzielle Nutzen haben, werden mit einem * gekennzeichnet. Es handelt sich um eine Musterflasche der Weingutes Peter Lauer, Ayl, Mosel!

Quelle: Vineyard Photo by MetroList Serviceson Unsplash & Flasche©schampuslounge

A wie Asti Spumante
Weinwettbewerbe: Qualität oder doch nur Marketing?