Essenheim, Rheinhessen

Vier Generationen ergeben verdammt guten Sekt! #sektentdeckt

Erschienen In: Neues | Weingüter A-F

In den Wirren der Hugenottenverfolgung des 17. Jahrhunderts kam François Breiniville im Jahr 1655 von Villepot-Loraine nach Rheinhessen, um hier eine neue Heimat zu finden. Seit dieser unruhigen Zeit betreibt die Familie Weinbau in Essenheim im Selztal, unweit des Rheins an der Mainzer Stadtgrenze. 

Heute leben vier Generationen auf dem Weingut. Der Seniorchefs Adam Braunewell und Axel mit seiner Frau Ursula Braunewell pflegen heute die Reben in Essenheim. Christian streichelt die feinsinnigen Weine in den Holzfässern und hat die Qualität voll im Griff, während Stefan mit seinem Team gerne Einblick in die Besonderheiten und Geheimnisse der Weine des Selztals gibt.

Herzlich Willkommen auf dem Weingut Braunewell 1655!

Selztal – Team Braunewell – Foto: Braunewell 1655
Selztal in Rheinhessen

Das Selztal besticht durch seine intensiven Kalkböden aus den maritimen Zeiten des Urmeers. Korallen, Muscheln, Turmschnecken und Haifischzähne sind Zeugen dieser Epoche. Das Klima im Norden von Rheinhessen ist bestens geeignet, vibrierende Winzersekte mit eleganter Frucht auszubauen. Die kühlen Nächte sind Garanten hocharomatischer Trauben und der raue Wind im Selztal lässt immer etwas frische Säure am Gaumen zurück. Durch maximale Handarbeit und gestaffelte Lese zur Ernte werden nur hochreife Trauben für faszinierende Weine selektiert.

Die Familie Braunewell gibt es seit 1655 als Weinbauern in Essenheim. Christian und Stefan Braunewell (brothers with and without wine) leiten heute das Wein- und Sektgut.

„Wir haben in den verschiedensten Ecken der Welt mit Wein gearbeitet. Das Selztal ist ein besonderer Flecken Erde, den wir Braunewells bewirtschaften dürfen und wir tun alles dafür, um die Besonderheiten des Selztals jedes Jahr besser herauszuarbeiten. Intensive Handarbeit und Respekt vor den natürlichen Gegebenheiten tragen dazu bei, den rohen Schatz des Selztals in seiner schönsten Form zu zeigen.“

Charakterweine mit Ecken & Kanten

Unsere französisch geprägte Familiengeschichte spielt auch heute, nach mehr als 350 Jahren, auf dem Weingut noch eine große Rolle. Eine mittlerweile 50-jährige Familienfreundschaft ins Vallée de la Marne führte uns zum ersten eigenen Winzersekt. 
Seit 1989 bereiten wir Winzersekte aus traditionellen Rebsorten im Cool-Climate Selztal, komplett in klassischer Flaschengärung. Das besondere Qualitätsmerkmal unserer Sekte sind, neben den hohen Lagen für frische, saftige Grundweine, auch das lange Hefelager im Sektkeller. Getreu unserem Motto „Charakterweine mit Ecken und Kanten“ kann man das Selztal in unseren Schaumweinen schmecken: kühl, kalkig und vibrierend, wie der Wind im Selztal. Eine feine Perlage, angenehme Säure, elegante Frucht und weiche Briochenoten sind Charakterzüge unserer Schaumweine.

Mein besonderer Sekt/Crémant

BLANC DE BLANCS Chardonnay brut nature (17,50 Euro) ist unser verspielter, mineralischer Burgundersekt. In der Nase reife Birne gepaart mit einer salzigen Frische und knackiger Rauchigkeit vom Kalk. Am Gaumen geschmeidig, saftig und langanhaltend, stellt er sich als einen unglaublich vielschichtigen Winzersekt vor. 

Die Trauben für diesen Wein stammen aus den höchsten Chardonnay Parzellen in Essenheim, auf einem 230 m hohen Kalksteinplateau. Die Trauben werden von Hand vollreif und gesund gelesen und im Stück- & Barriquefass gezügelt vergoren. Die Lagerung auf der Feinhefe im dunklen Keller bringt dem Sekt Finesse und Cremigkeit bis er letztendlich zum optimalen Zeitpunkt degorgiert wird. 

Man kann nie genug Bubbles im Haus haben. Cheers“

Foto: Braunewell 1655

Wo gibt es den Sekt?

Weingut Braunewell
Am Römerberg 34, 55270 Essenheim
Öffnungszeiten:
Mo-Do von 13:30 – 19 Uhr
Fr 10-12 Uhr & 13:30 – 19 Uhr
Sa 9-17 Uhr

Die Weine können Sie persönlich auf unserem Weingut einkaufen oder per Post direkt nach Hause erhalten. 

Kontakt

Twitter – @braunewell

Instagram: braunewell1655

Facebook: Weingut Braunewell

Im Rahmen der #sekttourdeutschland und der aktuellen schwierigen Situation wurden Winzer eingeladen, sich und ihr Weingut einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dieser Artikel wurde vom Winzer selbst verfasst!

Ziel ist es, dass Thema Sekt weiterhin präsent zu halten und Euch die Möglichkeit zu geben, auch Online neue Entdeckungen zu machen. Es ist sehr viel Arbeit, die Freude macht, die aber von mir kostenlos und ohne Bedingungen erbracht wird.

Bitte teilt gerne unter #sekttourdeutschland die wundervolle Sektreise durch Deutschland und ihre Winzer mit Euren Freunden. 

Falls Sie Teile der #sekttourdeutschland verpasst haben – hier geht´s lang:

Rosé Prestige 2012 – Komplex, Tiefe & Feinheit – Sekthaus Raumland (8/10)
Die Wiege des Winzersekts – das ist Rhoihesse!