Grillsaison im vollen Gange – Sie meinen Sekt passt nicht?

Erschienen In: Essen und Spritziges | Neues

BBQ oder Grillen

Sie werden sich wundern!

Neben der, in den letzten Jahren stetig gestiegenen Qualität bei Schaumweinen und der vorhandenen Vielfalt an Stilistiken, hat sich auch beim klassischen Grillen ein Wandel vollzogen. Das klassische „Grillen“ wurde erweitert – jetzt experimentiert, gart und schmort man mit seinem Grill.

Die Gerichte werden raffinierter und man nennt das Ganze gerne „Outdoor Cooking“. Immer mehr wird darauf geachtet, nicht nur das richtige Bier zu reichen sondern auch den dazu perfekten Wein. Wenn Sie die hier vorgestellten Tipps beachten, können Sie ihrem Grillevent gerne im wahrsten Sinne des Wortes etwas „auffrischen“!

Doch Vorsicht: Das Grillen intensiviert rauchige und Röstaromen. Von daher sollten Sie auf einen etwas kräftigeren bzw. körperreichen Sekt zurückgreifen. Achten Sie auch darauf, welche geschmacksdominanten Zutaten Sie für Ihr Essen verwenden. Aber Sie können beruhigt sein, Schaumweine bieten eine unglaubliche Vielfalt!

Welcher Sekt passt?

Grillen Sie dezent gewürzten Fisch oder Meeresfrüchte, dann sollten Sie nach aromatischen Sekten mit feiner Frucht Ausschau halten. Hier bieten sich zum Beispiel ein Auxerrois- oder Rieslingsekt an. Durch die leichte Fruchnote harmonieren die Sekte wunderbar mit Fisch.

Bevorzugen Sie Lachs, können Sie diesen sehr gut mit einem Rosésekt oder frischem, aber etwas brotigen Rieslingsekt begleiten.

Grillen Sie helleres Fleisch oder weniger geschmacklich intensives Grillgut mit Knoblauch, öliger Marinade und Kräutern, sind intensivere Riesling-, Weissburgunder oder Chardonnaysekte (Blanc de Blanc) die bessere Wahl. Der Reichsrat von Buhl, Riesling brut, 2016 zeigt sich da als sehr guter Allrounder, er kommt sehr gut mit einem reichhaltigerem Essen klar.

Auch Rosésekte zum Beispiel vom Weingut Josef Biffar,Spätburgunder Rosé Brut 2012 präsentieren sich gut. Die feinen beerigen Aromen ergänzen gut die Kräuterwürze.

Grillen Sie Gemüse, Halloumi oder vegetarische Würstchen, die nicht intensiv im Geschmack sind, dann passt ein Weissburgunder – gerne auch im Cuvée sowie ein Rosésekt, zum Beispiel vom Weingut Hirth, Pinot Rosé Brut 2016, sehr gut dazu. Ein Blanc de Noirs wie vom Weingut von Frankenstein, Pinot brut 2014 ist durch seine erdiges und fruchtiges Aroma auch gut als Begleiter zu gegrillten Champignons zu empfehlen.

Sind die Röstaromen oder auch das Grillgut im Geschmack sehr intensiv, passen wunderbar auch Rotsekte dazu. Die gehörige Portion Gerbstoffe greifen die holzigen und rauchigen Aromen beim Grillen sehr gut auf. Da denkt man doch sofort an eine würziges Lammkotelett oder ein Rindersteak, oder? Die „Rote Brause“ vom Weingut Espenhof (ein beeindruckender Pét Nat) bietet hier den intensiven Aromen Paroli. Chapeau.

Achten Sie bei Rotsekten – wie bei Sekt generell – dass er gut gekühlt ist.

Vintage Schaumweine

Vintage Schaumweine sind eine Klasse für sich – und unheimlich spannend, wenn man sie zum Grillen auswählt. So passt auch ein Pinot 2004 Vintage, Brut aus dem Hause Raumland wunderbar zu gegrilltem roten Fleisch, kräftigeren Begleitsaucen oder würzigem Gemüse. Zu den feinen Aromen von Stachelbeere sowie Brioche gesellen sich „animalische“ Noten, die die Grillaromen sehr gut aufgreifen.

Süss-würzige Gerichte oder Desserts

Auch Wassermelone oder Banane können gegrillt werden oder Sie grillen im asiatischen Geschmacksstil mit einer gewissen Süsse im Dressing. Trauen Sie sich und greifen Sie gerne auf demi-sec Schaumweine zurück. Die frische Süsse der Schaumweine komplementiert wunderbar die Fruchtaromen sowie die süssliche Schärfe Ihres Essens.

Allrounder

Als Allrounder können Sie wunderbar einen Chardonnay (Blanc de Blanc) oder Weissburgundersekt einsetzen. Sie müssen nur darauf achten das er – je nach Essensart – nicht zu leicht ist. Empfehlenswert sind Schaumweine, die Brut, Extra Brut oder Brut Nature sind.

Servieren Sie ihren Schaumwein mit einer Temperatur von ca. 8° C und halten Sie ihn während des Essens kühl. Wen Sie mehr Informationen möchten, finden Sie hier weitere Tipps zum richtigen Lagern und Kühlen Ihres Schaumweines.

Los gehts – ran an den Grill und seien Sie dabei im offiziellen Sektjahr 2019!

Photo by Victoria Shes on Unsplash

Rote Brause – ein Pet Nat, der mit Kraft und Balance beeindruckt (Syrah & Cabernet Franc)
Trockener Rosé Brut – Minzig und frisch (Spätburgunder/Merlot)