Potsdam, Deutschland

Burger Test – welcher Sekt passt?

Erschienen In: Essen und Spritziges | Neues

Sekt oder Schaumweine würden Sie sicherlich nicht als erste Wahl für ein passendes Getränk zu Burger halten, richtig?

Wir lieben grillen! Den Duft von Kohle und brutzelnden Burgerpatties! Dazu gibt es unsere geliebten Rosmarinkartoffeln und dieses Mal als totale Herausforderung Fenchel mit Schafskäse, Blutorangen und Kräutern gegrillt!
Schon mal vorab: Euer Burgerfleisch sollte immer saftig bleiben – nicht komplett durchgegrillt werden. Dann hilft auch kein Sekt, um dem Essen eine Frische zu geben!

BurkhardtSchür Rosé Brut 2014 – Raumland Rosé Prestige 2012 – Sekthaus Klein Cuvée Rosé 2015 – Foto: Nicole Wolbers

Die Auswahl zum Burger

Es gab 3 Rosé Sekt zur Auswahl! Dieses Jahr steht unter dem Motto #drinkpink!

  1. Raumland Rosé Prestige 2012 (21 Euro) – (Spätburgunder) ist ein komplexer,fülliger, trockener und leicht herber Rosé. Superfeine Perlen, die sogar etwas salzig auf der Zunge schön animierend sind – mit feinen roten Beerenaromen.
  2. BurkhardtSchür Rosé Brut 2014 (24 Euro) – (Pinot Meunier – Schwarzriesling, Pinot Noir – Spätburgunder) ist ein sehr feiner, eleganter sowie trockener Rosé. Guter Körperfülle und getrocknete Beeren mit Kräuterwürze.
  3. Sektgut Klein Cuvée Rose 2015 (10 Euro) – (Schwarzriesling) ist sehr animierend am Gaumen mit frischen roten Kirschen und dunklen Himbeeren, Trocken und feinwürzig, mittlerer Körper.
  4. Timo Dienhart Grande Cuvée 2015 (19,80 Euro) – (Spätburgunder) zeigt reife Aromen. Der Cuvée ist dicht und kompakt, bringt rauchige und getrocknete Fruchtaromen mit. Feines Mousse.

Nein, eigentlich gab es vier Sekte zur Auswahl – Timo Dienhart´s Crémant kam mir während des Essens in den Sinn!

Timo Dienhart – Crémant Grande Cuvée Pinot Noir, Mosel – Foto: Nicole Wolbers

Fazit Burger & Sekt

Ich muss sagen, die Rosés haben sich alle sehr gut gemacht. Es zahlt sich aus, keinen fruchtig frischen Sekt zu nehmen. Es muss schon etwas Gereifteres sein, da die Frische der Aromen und evtl. der Perlen zu einnehmend sind.

  1. Raumland´s Rosé hat einen schönen reduzierten Charakter, der durch das Herbe einfach dem Burger noch eine erfrischende Würze verpasst –
  2. BurkhardtSchür Rosé betont das Cremige im Essen, rundet es durch die getrockneten Beeren und Kräuter schön ab.
  3. Sektgut Klein Cuvée ist der erfrischendste Stil unter den Dreien! Erfrischt nach jedem Bissen.
  4. Dienhart´s Grande Cuvée nimmt die rauchigen Aromen des Burgers auf und ergänzt dies mit getrockneten Beeren.

Überraschend fand ich, das alle super mit dem Burger und den Kartoffeln klar kamen, aber der Fenchel in der Aufmachung nicht stimmig wirkte. Da punktete der Ausser Konkurrenz laufende 2018 Riesling Brut von Lisa Bunn. Lisa. Der etwas „öligere“, fülligere Riesling Sekt passte mit seiner Rieslingaromatik wunderbar zum Fenchel mit Blutorangen aber nach meinem Geschmack nicht zum Burger!

Aber Euerer Kreativität ist keine Grenzen gesetzt!

Ansonsten heisst es – Keep it cool! Der Sekt sollte richtig auf 6-7 Grad herunter gekühlt sein und beim Öffnen bitte vorsichtig mit der Flasche umgehen.

TIPP: Gönnt Euch gerne einmal selbstgemachte Rosmarin-Kartoffel-Spalten aus dem Backofen und geniesst dazu einen reifen, komplexen Sekt!

Titelfoto Photo by Louis Hansel @shotsoflouis on Unsplash

Crémant Saar Brut – Terroir, Cantzheim, (6/10)
Crémant Noir & Blanc, Cantzheim (5/10)