A wie Agraffe

Erschienen In: Basics | Bubbles 1x1 | Neues

A wie Agraffe

Es handelt sich hierbei, um ein Drahtgestell oder einen Metallstreifen zur Sicherung des Korkens im Flaschenhals. Die Agraffe wird nach der zweiten Gärung an der Flasche bzw. dem Korken befestigt. Sinn und Zweck der Agraffe ist es, ein unkontrolliertes Herausschiessen des Korkens zu verhindern.

Beim Öffnen der Agraffe muss diese zuerst circa sechs mal aufgedreht werden, damit der Korken aus dem Flaschenhals gelöst werden kann. (Sicheres Öffnen einer Sektflasche!) Die Agraffe wird immer in Verbindung mit einer sogenannten Capsule eingesetzt.

Insiderwissen

Im Englischen oder Französischen wird die Agraffe als „wire cage“ oder „muselet“ bezeichnet. Unter „Agraffe bzw. Agrafe“ verstehen unsere Nachbarn, das Drahtgestell, mit welchem Weine nach der ersten Gärung gesichert werden. Mittlerweile wird diese Aufgabe meist von den handlichereren Kronkorken übernommen.

2019 – Sektfakten
Sun Secco – schmeckt wie Sommer