Rosé Reserve Schloss Vaux Brut NV
Eltville, Rheingau

Rosé Réserve Brut 2017, Schloss Vaux (8/10)

Rosé Réserve Brut 2017 – Schloss Vaux! Ab jetzt wird es noch spannender. Wir bewegen uns nun in der Lagenkategorie, d. h. reinsortige Sekte aus besten Einzellagen. So stammen die Spätburgunder Trauben des Rosé Reserve aus der ton- und Lössdominierten Lage „Geisenheimer Rothenberg“, einer Lage, die bekannt für ausdrucksstarke Burgunderweine. 

„Diese Farbe – ein zartes lachsfarbenes Rosé ist schon ein Hingucker. Subtil, mineralisch, mit süßen Walderdbeeren und leckeren Mandeltörtchen wird die Nase schon umgarnt. Am Gaumen schmeichelt der feine Schmelz, Brioche und wieder die leckeren Walderdbeeren. Eine abgestimmte Frische und ein komplexer Körper machen ihn passend als Solist oder als Essensbegleiter für Lachsgerichte, Antipasti oder zu Nudelspeisen.” (8/10)

“Schloss Vaux steht für Eleganz und Terroir im Glas. Die Sekte sind immer Ausdruck der verwendeten Reben, deren Aromatik sich nie in den Vordergrund drängt, sondern Mineralität und Struktur bestens ergänzt. Die cremige Perlage spricht für sich!”

Nicole Wolbers DipWSET

Gerne könnt Ihr mehr über Schloss Vaux und Christoph Graf in einem persönlichen Gespräch in der #sparklinghour erfahren.

Hier geht es zum Rosé Reserve Brut 2017 (26.- Euro)*

FAKTEN:
  • Rheingau, Sekt b.A, Geisenheim
  • Spätburgunder
  • Alkoholgehalt 12 %
  • Säure 7,2 g/l
  • Restzucker 4,1 g/l

Der Rosé Réserve Brut wurde im Rahmen der Schloss Vaux Vertikalen verkostet:

Schloss Vaux Vertikale 2020
Schloss Vaux Vertikale 2020 ©Nicole Wolbers

Dieser Artikel spiegelt allein meine Meinung wieder und wurde weder in Auftrag gegeben noch vergütet. Kommerzielle Links werden mit einem * für Affiliatelink markiertBei den verkosteten Sektflaschen handelt es sich z. T. um Verkostungsmuster.

Fotos: ©Nicole Wolbers

SEKTMACHER der PFALZ (2)
Rheingauer Réserve 2016, Schloss Vaux (8/10)