Duttweiler, Neustadt, Pfalz

Rosé Extra Brut, Weingut Bergdolt (7/10)

Bergdolt, Rosé Extra Brut – Ich beginne meine Verkostung mit dem Spätburgunder Rosé.

„Im Glas zeigen sich muntere, aber feine Perlen. Das Farbenspiel reicht von Kupferrosa bis Lachsfarben. An der Nase zurückhaltende Aromen von roten Kirschen und Johannisbeeren, auch duftende Brötchen nehme ich wahr. Am Gaumen fällt die Frische und balancierte Trockenheit auf. Die saftigen Noten von Kirschen und Himbeeren lassen auf gut gereifte Trauben bei der Lese schließen. Der Geschmack von Salzmandel lassen den Sekt komplex und elegant erscheinen.“ (7/10)

Mehr Details über das Weingut erfahrt Ihr in der spannenden Winzervorstellung des Weingutes Bergdolt.

In meiner aktuellen Verkostungsvertikalen sind die folgenden Sekte dabei:

Weingut Bergdolt2017 Spätburgunder Rosé Extra Brut (16,50 Euro)
FAKTEN: 
  • Anbaugebiet Pfalz
  • Alkoholgehalt 12 %
  • Säure 6,2 g/l
  • Restzucker 3,40 g/l

Diesen Sekt habe ich im Rahmen der #sekttourdeutschland – Kapitel Pfalz entdeckt. Im Kapitel 1 erfahrt Ihr mehr über die Sektgeschichte der Pfalz und im Kapitel 2 stelle ich ausgesuchte Wein- und Sektgüter vor. 

Dieser Artikel spiegelt allein meine Meinung wieder und wurde weder in Auftrag gegeben noch vergütet. Kommerzielle Links werden mit einem * für Affiliatelink markiertBei den verkosteten Sektflaschen handelt es sich um Verkostungsmuster.

Fotos: ©Nicole Wolbers

Weingut Wageck, Cuvée Extra Brut – Beeindruckend!
Beton-Ei – Sekt! Eine Rarität!